Veranstaltungen
Fachtagung zum Thema Partizipation in Köln

Fachtagung zum Thema Partizipation in Köln

Partizipation in Köln

"Zukunftschancen und Handlungs­ strategien für eine kinder- und jugendgerechte Stadt" nennt sich der Workshop der Stadt Köln, der am 29. November im Rathaus am Gürzenich stattfindet und kostenfrei zugänglich ist.

Nachdem unser Verein aus exakt dem Hintergrund entstanden ist, dass wir eine gemeinsame Stimme suchten, um in der Domproblematik mitzureden und uns für die Interessen der Kölner Skateboarder einzusetzen, freuen wir uns, dass wir nun zu dieser Tagung eingeladen sind und dass das Thema Partizipation soviel Aufmerksamkeit bekommt.

Wir werden sicher viele positive Beispiele wie die neue Anlage am Lentpark mit einbringen können und freuen uns auf die Anregungen von den vielen teilnehmenden Parteien.

 

Anbei nochmal alle offiziellen Informationen:

Partizipation in Köln

Zukunftschancen und Handlungs­ strategien für eine kinder- und jugendgerechte Stadt

Einladung zum Hearing
für Fachleute und Jugendliche
am 29.11.2013 von 9:00 bis 17:00 Uhr Historisches Rathaus zu Köln Rathausplatz, 50667 Köln 

Wirkliche Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bedeutet, diese nach ihrer Meinung und ihren Wünschen zu fragen, ihre Mitwirkung zuzulassen, Verantwortung zu übergeben und Eigeninitiative zu fördern. In Köln soll die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an den sie betreffenden Angelegenheiten fest verankert werden.

Die Tagung „Partizipation in Köln“ möchte den theoreti­ schen Anspruch der Kinder- und Jugendbeteiligung mit Leben füllen. Ziel der Veranstaltung ist es, ein verbindli­ ches und praxisnahes Handlungskonzept für die För­ derung und Ausweitung der Partizipation von Kindern und Jugendlichen in allen relevanten Themenbereichen aufzustellen.

Grundlage hierfür ist das Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII § 11), das die Kinder- und Jugendarbeit dazu verpflichtet, ihre Angebote an den Interessen ihrer Ziel­ gruppe zu orientieren und sie von ihnen mitbestimmen und mitgestalten zu lassen.

In Köln findet Partizipation bereits an vielen Stellen statt, sei es in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, in Schulen, Vereinen oder in der Spielraumplanung. Es gibt jedoch einen hohen Bedarf, die Beteiligungsmöglichkei­ ten von Kindern und Jugendlichen auszubauen, sie zu stärken und zu vernetzen.

Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Kommunen Deutschlands werden in kurzen Impuls-Talks von ihren Erfahrungen mit erfolgreichen Prozessen der Kinder- und Jugendbeteiligung berichten.

In den anschließenden Workshops sind alle Teilneh­ merinnen und Teilnehmer eingeladen, zu unterschiedli­ chen Themenstellungen zu diskutieren, zukunftsfähige Ideen vorzustellen und die nächsten Handlungsschritte für Köln zu erarbeiten.

Die Ergebnisse der Fachtagung sollen als fester Be­ standteil in den Kinder- und Jugendförderplan mit dem Schwerpunkt Partizipation einfließen.

Die Tagung ist eine Kooperationsveranstaltung des Amtes für Kinder, Jugend und Familie und des Kölner Jugendrings.

Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche ab 15 Jahre, Akteure aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Medien sowie die freien Träger der Kinder- und Jugend­ arbeit.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. 

 

Anmeldung

zur Fachtagung und Teilnahme am gewünschten Workshop mit Alternativvorschlag bis zum 18.11.2013 online unter folgendem Link: www.stadt-koeln.de/buergerservice/onlinedienste/ anmeldung-partizipation/
Die Berücksichtigung Ihrer Anmeldung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs. Sie erhalten eine Bestätigung Ihrer Anmeldung.
Bescheinigungen zur Schulbefreiung können ausgestellt werden. Bitte melden bei:

Kontakt

Amt für Kinder, Jugend und Familie,
Abteilung Kinderinteressen und Jugendförderung Susanne Müllers und Hella Bönig susanne.muellers@stadt-koeln.de, Tel. 0221/221-22930, hella.boenig@stadt-koeln.de, Tel. 0221/221-24912 www.stadt-koeln.de 

 

Zurück